Voller Vorfreude auf “die neue Schule”

Bericht über den Kennenlernnachmittag am 29.06.2018

Am frühen Freitagnachmittag trafen die künftigen Fünftklässler in der Johannes-Kepler-Schule zum Kennenlernnachmittag ein. Diese langjährig bewährte Tradition rückt für rund eine Stunde “die Neuen” in den Fokus und gibt allen künftigen Schülerinnen und Schülern (und Eltern!) der JKS die Gelegenheit, sich in entspannter Atmosphäre an das Realschullleben zu gewöhnen.

Frau Postertz begrüßte als Mitglied der Schulleitung die neugierigen (und auch sicher ein klein wenig aufgeregten) Schülerinnen und Schüler sehr herzlich. Wie sich zeigte, fühlte sich noch nicht jeder spontan mit “Fünftklässler” angesprochen – zum Glück vergehen ja noch einige Wochen, um sich daran zu gewöhnen. Bei vielen überwog spätestens im Rahmen der Klasseneinteilung die Freude, mit bekannten und liebgewonnenen Gesichtern weitere Jahre gemeinsam beschreiten zu können. Andere wiederum nutzten die ersten Minuten im neuen Klassenverband, um Realschulkontakte (und mit Sicherheit auch neue Freundschaften!) zu knüpfen. Hierzu gehörten natürlich auch die Paten aus höheren Klassenstufen, die sich den Kindern vorstellten und im kommenden Schuljahr mit Rat und Tat zur Seite stehen werden. Danke für euren Einsatz!

Cyril, Klassentier der 5a und Begleiter durch den Englischunterricht, erfreute sich großer Beliebtheit.

Während die Eltern sich gemütlich bei der ein oder anderen Tasse Kaffee austauschen konnten, ging es für die Klassen 5 unter der Obhut der Klassenlehrer zum ersten offiziellen Termin: das obligatorische Foto beim Schulfotografen stand an. Eine schwierige Aufgabe: Wie soll man auch ruhig sitzen bleiben, wenn gleichzeitig so viele neue Eindrücke auf einen einwirken?

Zum Glück blieb anschließend noch genügend Zeit, sich in einem gemeinsamen Kunstprojekt zu versuchen. Unter strahlendem Sonnenschein entwarfen die Schülerinnen und Schüler mit Zuckerkreide ansprechende Bilder auf großen Pappen. Hierbei nutzten alle die Gelegenheit, die noch unbekannten Klassenkameradinnen und Klassenkameraden näher kennenzulernen oder mit den Klassenlehrern gemeinsam ins Gespräch über die JKS zu kommen und ihnen ihre Hoffnungen und Erwartungen an die neue Schule mitzuteilen. “In welchen Räumen werden wir Unterricht haben?”; “Welche Fächer werden wir haben?”; “Welche Lehrer werden uns unterrichten?”; “Sind alle Lehrer hier nett?”; … Fragen über Fragen, die nahezu alle geklärt werden konnten und die Nervenkostüme sichtlich beruhigten. Man spürte deutlich: Die Vorfreude auf das neue Schuljahr stieg!

Fazit der “Kunststunde”: Die erste Klassen-Dekoration ist gesichert! Danke an Frau Köckert für die Organisation und Bereitstellung der Materialien!

Als gegen 15 Uhr die meisten aufbrachen, blickte man überall in entspannt lächelnde Gesichter. Ein gelungener Kennenlernnachmittag lag hinter den Beteiligten. Mögen ebenso sechs erfolgreiche Schuljahre folgen!

Eindrücke vom Kennenlernnachmittag 2018 - 5a