Jugend forscht Regionalwettbewerb 2019: JKS mit Sonderpreis Physik ausgezeichnet

Am 12. März 2019 war es wieder so weit. Im Seidenweberhaus in Krefeld stellten ungefähr 300 Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildende vom Niederrhein ihre Jugend forscht Arbeiten in den Fachbereichen Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik sowie Technik einer Jury vor. Dies war die 24. Wettbewerbsrunde am Niederrhein.

Unsere Schule war mit insgesamt fünf Teams aus den Jahrgangsstufen 5 und 7 dabei.

Unterstützt wurden die Schülerinnen und Schüler in der AG am Donnerstag von Frau Nickle und Frau Fastabend mit Projekten der Biologie und Physik. Herr Diekmann betreute die zwei Teams der Jahrgangsstufe 5, die für unsere Schule im Fachbereich Mathematik/Informatik geforscht haben. Entstanden ist ein Mathe-Wecker, dessen Programmcode nach Planung der beiden Jungs demnächst kostenfrei im Internet erhältlich sein wird, und eine Blumenpflegestation, die demnächst im Klassenraum der Klasse 5a ihren Dienst verrichten wird.

Auch 2019 war es wieder ein rundum spannender und erfolgreicher Wettbewerbstag: Justus und Robin aus der Klasse 5b haben mit ihrem Projekt „Zeitmessungen mit Sanduhren – nicht nur mit Sand gefüllt“ einen Sonderpreis in der Kategorie „Schüler experimentieren – Physik“ gewonnen. Herzlichen Glückwunsch!

Text und Fotos: Hedwig Fastabend

Eindrücke vom Jugend forscht Regionalwettbewerb 2019