Schwerpunkte

Erziehung in unserer Schule

Die JKS knüpft konsequent an die Erziehungs-, Bildungs- und Unterrichtsarbeit der Grundschule an. So sollen, falls möglich, mehrere Fächer in der Hand des Klassenlehrers liegen, um notwendige Bindungen anzubieten und aufrecht erhalten zu können. Durch intensiven Kontakt zu den Grundschulen und einen sog. „sanften Übergang“ soll sich der Wechsel zur weiterführenden Schule weitgehend fließend und ohne Probleme für die Schülerinnen und Schüler vollziehen.

Formen der Freiarbeit werden bei uns fortgeführt. Wir zielen – unter Beachtung der Anforderungen an einer Realschule – darauf ab, den Schülerinnen und Schülern Erfolgserlebnisse zu vermitteln. Dabei soll auch verstärkt die Persönlichkeitsentwicklung bei Mädchen gefördert werden. Dadurch kann ein reflektiertes Rollenverständnis im gesamten Lebensumfeld der Jungen und Mädchen erreicht werden.

Um den ganzheitlichen Lernprozess zu unterstützen, gehen wir einzelne Unterrichtsinhalte auch fächerübergreifend an.
Methodenvielfalt bei der Vermittlung des Lernstoffes sowie beim Üben und Wiederholen trägt zu einem motivierenden Unterricht bei.
Hierzu gehören auch – wenn möglich – Lernortwechsel, außerschulische Lernorte sowie die Einbeziehung von „Experten“ in den Unterricht.

Förderkurse in den Kernfächern Deutsch, Englisch und Mathematik werden in den Jahrgangsstufen 5 und 6 angeboten.

Prinzipien unseres Unterrichts sind:

1. Erfahrungsorientierung
2. Wissenschaftsorientierung
3. Handlungsorientierung
4. Gegenwarts- und Zukunftsorientierung

Eine enge Zusammenarbeit zwischen Schulleitung, Lehrern und Erziehungsberechtigten wird von uns als unabdingbare Voraussetzung für eine erfolgreiche Erziehungsarbeit angesehen.

Ein wesentlicher Schwerpunkt unserer Erziehungsarbeit liegt in der Vermittlung von Grundhaltungen und Werten, die den Schüler befähigen, in der Berufswelt, in der Gesellschaft und in der Familie zurecht zu kommen.

Zu den Werten, die im täglichen Umgang miteinander vermittelt werden, zählen besonders:

– Lern- und Leistungsbereitschaft
– Zuverlässigkeit
– Ausdauer
– Sachgerechtheit
– Selbstständigkeit
– Disziplinkritische Urteilsfähigkeit
– Geduld

Wir erziehen zur Ehrlichkeit, zu Toleranz und Sensibilität dem andern gegenüber, sowie u.a. zur Höflichkeit und zur Konfliktfähigkeit.

Die Erziehungsarbeit an unserer Schule soll Jungen und Mädchen gleichermaßen die Gelegenheit bieten, sich jenseits einschränkender und tradierter Rollenklischees zu entwickeln.