Einmal Jufo immer Jufo

Am Dienstag, den 07.03.2017 war es für drei Schülerinnen und fünf Schüler soweit. Zum 7. Mal war die Johannes – Kepler – Schule in diesem Jahr beim Wettbewerb dabei. Nach monatelangem Vorbereiten traten unsere vier Teams zum 22. Regionalwettbewerb von Jugend forscht in Krefeld gegen ungefähr 400 Schülerinnen und Schülern an.

Team 1 Dustin Poss (10d) Fachgebiet „Arbeitswelt“; Projekt „Produktvergleich“

http://jks-suechteln.de/wp-content/uploads/2017/03/Jufo0088.jpg
Jufo0088
http://jks-suechteln.de/wp-content/uploads/2017/03/Jufo0086.jpg
Jufo0086
http://jks-suechteln.de/wp-content/uploads/2017/03/Jufo0021.jpg
Jufo0021
http://jks-suechteln.de/wp-content/uploads/2017/03/Jufo0145.jpg
Jufo0145

Team 2 Julia Cadman (7c), Stefanie Cadman (6b, Julia Hoheisel (6b) Fachgebiet „Chemie“; Projekt „Orangenschalenduft selbst gemacht“

http://jks-suechteln.de/wp-content/uploads/2017/03/Jufo0064.jpg
Jufo0064
http://jks-suechteln.de/wp-content/uploads/2017/03/Jufo0112.jpg
Jufo0112

2. Platz in der Kategorie Schüler experimentieren


Team 3 Nico Pelmter (5b), Yasser Benamter (5d) Fachgebiet „Biologie“; Projekt „Schlaue Hundenase“

http://jks-suechteln.de/wp-content/uploads/2017/03/Jufo0076.jpg
Jufo0076
http://jks-suechteln.de/wp-content/uploads/2017/03/Jufo0026.jpg
Jufo0026
http://jks-suechteln.de/wp-content/uploads/2017/03/Jufo0025.jpg
Jufo0025
http://jks-suechteln.de/wp-content/uploads/2017/03/Jufo0024.jpg
Jufo0024

2. Platz in der Kategorie Schüler experimentieren


Team 4 Mick-Alexander Hoeps (5d), Mika Hündling (5d) Fachgebiet „Arbeitswelt“; Projekt „Grüner Rucksack“

http://jks-suechteln.de/wp-content/uploads/2017/03/Jufo0082.jpg
Jufo0082
http://jks-suechteln.de/wp-content/uploads/2017/03/Jufo0081.jpg
Jufo0081
http://jks-suechteln.de/wp-content/uploads/2017/03/Jufo0019.jpg
Jufo0019
http://jks-suechteln.de/wp-content/uploads/2017/03/Jufo0139.jpg
Jufo0139
http://jks-suechteln.de/wp-content/uploads/2017/03/Jufo0099.jpg
Jufo0099

Vier spannende Forscherfragen aus den Bereichen Arbeitswelt, Biologie und Chemie waren für unsere Schule in diesem Jahr von besonderem Interesse. Für unsere Teams der Jahrgangsstufen 5,6,7 und 10 war es ein sehr spannender, aufregender und erfolgreicher Tag.

Hier der Erlebnisbericht von Julia, Stefanie, Julia, Yasser und Nico:

„Es war ein toller Tag!“ (Zitat: alle)

….wir mussten so früh aufstehen. Und dann ging es los ins Seidenweberhaus nach Krefeld. Wir waren so aufgeregt. Wo ist unser Stand? Schaffen wir alles rechtzeitig? …Dann die offizielle Begrüßung im großen Saal. Mit so vielen Menschen…

Toll war, dass wir ein Frühstück gesponsert bekommen haben. (Danke an die Organisatoren) Danach wurde es richtig spannend. Die Jury kam an unseren Stand. Wir waren mega aufgeregt. Wir haben unsere Präsentation vorgetragen. Es lief besser als erwartet. Beim Team „Orangenschalenduft – selbst gemacht“ hat das Jurymitglied völlig begeistert festgestellt, dass es beim Geruchsratespiel vier von acht Orangendüften richtig zuordnen konnte…

Das war witzig…

Danach, große Erleichterung. Ein Stein viel uns vom Herzen.

Beim gesponserten Mittagessen war der Wackelpudding am spannendsten. Dann kam auch schon die Presse. Interviews geben, Fragen beantworten… das konnte uns nicht aus der Ruhe bringen. Wir haben vielen Besuchern nachmittags unsere Forschungsarbeit und unsere Ergebnisse gezeigt.

Ab 17:00 begann die Feierstunde mit der Siegerehrung. Es war äußerst langweilig (bescheuert), dass die Redner eine und eine halbe Stunde lang die Verabschiedung von Herrn Popovic in die Länge gezogen haben.

Dann endlich die Siegerehrung. Die Freude war riesengroß, als wir unsere Urkunden entgegennahmen. Besonders erfreulich (geil) war, dass Nico und Yasser den 2. Platz in Biologie bei Schüler experimentieren bekommen haben.

Super war, dass Julia, Stefanie und Julia in Chemie auch einen 2. Platz erreicht haben. Zwei Teams unserer Schule haben gemäß dem Motto „dabei sein ist Alles“ eine Teilnehmerurkunde bekommen.

Der grüne Rucksack von Mick – Alexander und Mika ist absolut umweltfreundlich und erlaubt es bei Sonnenschein jederzeit an jedem Ort -ohne Steckdose – ein Smartphone mittels Solarzellen aufzuladen. Der Produktvergleich von Dustin war besonders kalorienreich und lecker.

Der Tag war so lang, aber die Freude war so groß.

 

Was uns sonst noch so in den Sinn kam:

Yasser: „Fünftklässler in Panik!“

Julia: „Abends kannte ich das ganze Seidenweberhaus auswendig!“

Julia: „Es ist doof, gegen eine Freundin anzutreten!“

Yasser: „Jugend forscht – einmal und immer wieder!“

Bedanken möchten wir uns natürlich auch bei allen Lehrerinnen und Lehrern, die unsere tollen Forscher über Monate unterstützt haben.